Costa Kreuzfahrten streicht Nordeuropa und bleibt im Mittelmeer

26. April 2021
Martina Sommerfeld
Costa Kreuzfahrten Costa Firenze Aussenansicht
Zwischen Mai und September nur im Mittelmeer unterwegs:
Vier Schiffe sind zum Saisonstart der Reederei unterwegs, die Costa Smeralda und die Costa Firenze kreuzen im westlichen, die Costa Deliziosa und die Costa Luminosa im östlichen Mittelmeer. Dabei sieht Costa Kreuzfahrten Anläufe in Italien, Frankreich, Spanien und Griechenland vor. Die Routen in Nordeuropa sind wegen mangelnder Planbarkeit gestrichen.

Ein kostenfreier Antigen-Test ist vor Betreten eines Costa-Schiffes Pflicht. Vor Rückreise können die Reisenden einen PCR-Test machen. Die Kosten in Höhe von 40 Euro übernimmt Costa Kreuzfahrten, „wenn dieser zur Einreise notwendig ist“.

Weitere Nachrichten

24/7-Freecall 0800 444 30 44

Ausland +49(0)9905 403 85 15