AIDA Cruises streicht St. Petersburg für Sommer 2023

4. August 2022
Martina Sommerfeld
Für die Sommersaison 2023 legt AIDA Cruises neue Routen für die Schiffe AIDAdiva, AIDAmar und AIDAnova auf, ohne Stopp in St. Petersburg.

AIDA Cruises routet die für Sommer 2023 geplanten Ostsee-Kreuzfahrten mit Anläufen von St. Petersburg um. Hintergrund ist der russische Angriffskrieg in der Ukraine. Die Schiffe AIDAdiva, AIDAmar und AIDAnova erhalten neue Fahrpläne mit Zielen in Nordeuropa.

So wird die AIDAdiva am 6. Mai, 8. Juli, 5. August und 2. September nächsten Jahres einwöchige Norwegen-Kreuzfahrten ab/bis Warnemünde unternehmen. Ebenfalls neu sind vier- und fünftägige Ostsee-Reisen mit Anläufen von Stockholm, Kopenhagen, Göteborg, Danzig/Gdynia sowie den dänischen Zielen Fredericia oder Bornholm. Unverändert bestehen bleiben die siebentägigen Reisen „Schweden, Polen & Dänemark“ mit Einschiffung am 1. und 29. Juli sowie 26. August und 23. September 2023.

Die AIDAmar wird für neun- und zehntägige Kreuzfahrten nach Norwegen oder Skandinavien eingesetzt. Ziele sind unter anderem die drei nordischen Hauptstädte Kopenhagen, Oslo und Stockholm sowie Göteborg, Aarhus und Visby.

Die AIDAmar wird auf den bestehenden siebentägigen Reisen „Ostsee ab Kiel“ und den 14-tägigen Kreuzfahrten „Norwegen und Ostsee“ mit Abfahrt zwischen dem 6. Mai und 21. Oktober 2023 auf neuen Routen unterwegs sein. Ziele sind Anlaufhäfen in Dänemark und Norwegen. Die neuen Kreuzfahrten sind ab sofort buchbar.

Weitere Nachrichten

24/7-Freecall 0800 444 30 44

Ausland +49(0)9905 403 85 15